Wellness, Hygiene, Krankheitsvorbeugung/Behandlung

durch Kombianwendungen von wasserstoffreichem, basischem Katholyt und saurem Anolyt

Quelle: "Aquaphaser - Aktiviertes Wasser und kolloidales Silber" von Prof. Dr. Petras Sibilskis

Tabellarische Angaben mit sprachlichen Korrekturen durch Gerd Gutemann
      Kommerzieller 2-Kammer-Wasserionisierer, Kosten ab 250.- € Durchlauf-Wasserionisierer, Kosten 3570.- € SB-Wasserionisierer, Außenbehälter 3, 9 Liter, Innengefäß 1,2 Liter, 2 Edelstahl-Elektroden, Ionentrennmembran, Kosten 30-60 €


Vorbemerkung: Welche Leistungsfähigkeit ein 2-Kammer- oder Durchlauf-Wasserionisierer oder ein Selbstbau-H2-Wasserionisierer auch haben mag, so werden die Endprodukte = Wasserstoffgas (H2), ionisiertes saures Anolyt- und basisches Katholyt-Wasser immer nach denselben Prinzipien aus Wasser, Metallelektroden, Gleichstrom und evtl. etwas Salz, hergestellt. Das entstehende basische AktivWasser und saure OxidWasser - egal wie es von verschiedenen Herstellern genannt wird - liefert immer vergleichbare Anwendungsmöglichkeiten, auch wenn der Herstellungsprozess unterschiedlich rasch verläuft.


Kombinationsanwendung von Katholyt (= Basisches AktivWasser) zwischen pH 8,0 und 10,5 bzw. darüber) und Anolyt (= saures OxidWasser) zwischen pH 5,5 und 2,5


Name der Krankheit

Behandlungsmethodik

Ergebnisse, Bemerkungen

Abszess (Eiterung)

Die noch unreife Eiterung gut mit dem erwärmten Anolyt behandeln und darauf den Umschlag mit Anolyt legen. Wenn die Eiterstelle platzt oder die reife Eiterung aufgestochen wird, soll man sie mit warmen Anolyt säubern und die Wunde dann verbinden. Man empfiehlt, vor der Nachtruhe ein halbes Glas Anolyt zu trinken. Wenn die eiternde Stelle völlig sauber ist, kann man die Heilung mit Hilfe von Katholytumschlägen beschleunigen (man kann Katholyt auf den Umschlag geben).

Die Wunde heilt nach einigen Tagen. Wenn man beim Verbinden weiter Eiter bemerkt, sollte man noch einmal mit Anolyt behandeln.

Atemerkrankungen: Akute respiratorische Erkrankungen

Die Behandlung ähnlich wie bei Angina: Nase, Mund und Hals mit warmem Anolyt spülen. Die letzte Spülung mit Katholyt vornehmen. Zusätzlich kann man Lungeninhalationen mit Anolyt machen (wenn man keinen Inhalator hat, kann man den Pulverisator benutzen und einige Male 'Nebel' von Anolyt einatmen). Danach ein Viertel Glas Katholyt trinken.

Die Krankheit vergeht gewöhnlich nach 2-3 Tagen.

Allergie, allergische Hautentzündung

Drei Tage lang nach dem Essen die Nase (das Anolytwasser einziehen), Mund und Hals mit Anolyt spülen. Nach jeder Spülung ein halbes Glas Katholyt trinken.
Ausschläge, Pickel, Schwellungen nur mit Anolyt 5-6 Male pro Tag anfeuchten.

Gewöhnlich vergeht die Krankheit nach 2-3 Tagen. Ausserdem muss die Ursache der Allergie beseitigt werden.

Angina

3 Tage 5-6 mal pro Tag unbedingt nach jedem Essen den Hals mit erwärmtem Anolyt spülen. Bei Schnupfen auch die Nase spülen. Nach jeder Spülung ein viertel Glas Katholyt trinken. Das Wasser bis 38-40 Grad erwärmen. Bei Bedarf kann man öfter spülen.

Fieber fällt danach am ersten Tag. Die Krankheit vergeht nach 2-3 Tagen, bei einigen schon nach 24 Stunden.

Arthritis (rheumatische)

Einen Tag ein halbe Stunde vor dem Essen 150 Gramm Anolyt trinken und Umschläge mit demselben Wasser auf dem Rücken machen, am nächsten Tag auch Katholyt trinken und damit Umschläge machen. Die Behandlung dauert 10 Tage.

Die Umschläge nur mit erwärmten Wasser machen.

Atherosklerose der Arterien der unteren Extremitäten

Die Beine mit warmem Wasser und Seife waschen, abtrocknen und mit erwärmtem Anolyt anfeuchten und trocknen lassen. Über Nacht Katholytumschlag auf die Beine machen und am Morgen die weiss und weich gewordene Haut mit Öl einreiben. Während der Behandlung eine halbe Stunde vor dem Essen ein halbes Glas Anolyt trinken. Es ist hilfreich, eine Fussmassage zu machen.
Wenn die Venen auffallend sind, sollte man diese Stellen mit Anolyt anfeuchten oder Umschläge damit machen. Die Stellen danach mit Katholyt anfeuchten.

Die Beine mit warmem Wasser und Seife waschen, trocknen und mit warmem Anolyt anfeuchten. Trocknen lassen. Über Nacht Katholytumschlag auf die Beine machen, am Morgen die weiss und weich gewordene Haut mit Öl einreiben.

Augenbindehautentzündung (Konjunktivitis)

Die Augen zuerst mit Anolyt von schwacher Konzentration (ph=4,5-5,0) und nach 3-5 Minuten mit Katholyt spülen. Die Prozedur 4-5 mal pro 24 Stunden wiederholen. Es ist sinnvoll, die Augen in die jeweils damit gefüllte Augenwanne zwinkernd eintauchen

Die Augen werden gereinigt, die Entzündung vergeht

Augentrauma

Wenn die Wunde stark blutet, muss man sich an den Arzt wenden, unkomplizierte Verletzungen (Prellungen, Verunreinigungen, Quetschungen) 4-6 Mal pro Tag mit Katholyt spülen und auf diese Weise behandeln.

Das Auge mit Katholyt spülen.

Entfernung toter Haut von Fußsohle und Zehen

Die Prozedur ist ähnlich wie bei der Beseitigung von Fußgeruch, von Schrunzeln und verhornter Fersen. Die Prozedur wird effektiver, wenn man davor für die Füsse ein Bad in heissem Seifenwasser nimmt. Danach muss man die Füsse mit warmen Anolyt übergiessen und nach 15-20 Minuten durch Reiben mit den Händen oder besser mit einem Bimsstein die tote Haut von den Fusssohlen und Fersen entfernen. Nach dem Abschluss der Prozedur muß man die Füsse gut mit warmen Katholyt waschen und von selbst abtrocknen lassen.

Die tote Haut verschwindet, der unangenehme Geruch verschwindet, die Schrunzeln heilen. Die Haut wird weicher. Die Prozedur sollte man regelmässig wiederholen.

Bronchialasthma, Bronchitis

3 Tage lang jeweils nach dem Essen Mund, Nase und Hals mit erwärmtem Anolyt spülen (um die Asthma erregenden Allergien zu desinfizieren). Nach jeder Anolyt-Spülung ein halbes Glas Katholyt trinken. Beim einfachen Husten ein halbes Glas Katholyt trinken. Für prophylaktische Zwecke empfiehlt sich, die Spülungen regelmässig zu wiederholen.

Die Krankheit vergeht, das Aushusten wird leichter, der Zustand wird besser. Es ist nützlich, sich eine tiefere Atmung anzugewöhnen (laut der Methodik von Dr. K. Buteika).

Brucellose

Brucellose wird durch Tiere übertragen, deshalb muss man in Ställen und Farmen die Hygienevorschriften einhalten. Nach Füttern, Melken, Tränken die Hände mit Anolyt waschen.
Im Fall einer Erkrankung soll man vor dem Essen ein halbes Glas Anolyt trinken. Ungekochtes Wasser sollte man nicht verwenden. Den Stall regelmässig desinfizieren.

 

Tonsillitis, chronisch

Siehe Angina.

 

Blutdruck, zu niedriger (Hypotonie)

Morgens und abends vor dem Essen ein halbes Glas Katholyt trinken. Falls erforderlich, kann man es auch länger trinken, z.B. eine Woche lang. In allen diesen Fällen ist es empfelenswert, den Blutdruck zu kontrollieren und die individuelle Dosis des aktivierten Wassers genauer zu bestimmen.

 

Dermatitis (allergische)

Die allergische Dermatitis erregenden Ursachen (Kontakt mit Kräutern, Gerüche, Chemikalien u.s.w.).beseitigen. Ausschläge, Schwellungen mit Anolytwasser anfeuchten.
Nach dem Essen Nase, Mund, Hals mit Anolyt wie auch bei der Behandlung der Allergie anfeuchten.

Die Krankheit vergeht nach 3-4 Tagen

Dermatomykose (Pilzerkrankung der Haut)

Die befallenen Stellen mit warmem Wasser und Seife waschen und abtrocknen. Danach 4-6 Male pro Tag etwas mit erwärmtem Anolyt anfeuchten. In diesem Fall muss das Anolytwasser höhere Konzentration (pH=2,5) aufweisen.

Die Krankheit vergeht gewöhnlich nach 4-5 Tagen. Falls nötig, kann man die Behandlung wiederholen.

Desinfektion

Das Anolyt ist ein ausgezeichnetes Desinfektionsmittel. Bei der Spülung von Mund, Nase, Hals werden die Mikroben, Toxine, Allergene vernichtet. Beim Gesicht- und Händewaschen wird die Haut desinfiziert.
Bei der Behandlung von Möbeln, Geschirr, Fussboden mit Anolytwasser werden die jeweiligen Oberflächen desinfiziert. Praktisch kann man damit alles desinfizieren. In diesen Fällen sollte man Anolyt von höherer Konzentration (pH=2,0-2,5 ) benutzen.

Für die Desinfektion reicht eine Anwendung aus.

Diathese (Allergieneigung)

Alle Ausschläge und Schwellungen mit Anolyt anfeuchten, später nach 2-3 Minuten (d.h. wenn sie trocken werden) einen Umschlag mit Katholyt machen und 10-15 Minuten einwirken lassen. Die Prozedur 3-4 mal pro Tag wiederholen. Ausserdem sollte man Diät für das Kindes beachten, keine Lebensmittel, die Diathese verursachen, essen, weniger Milch, Butter, mehr Gemüse geben. Man sollte öfter Staub abwischen, keine Haustiere und Zimmerpflanzen halten. Daunenkissen vermeiden u.s.w., Arzneimittel auf chemischer Basis meiden.

Unter Beachtung dieser Empfehlungen vergeht die Diathese nach 2-3 Tagen.

Dickdarmentzündung (Kolitis)

Am ersten Tag sollte man nichts zu essen. Im Laufe des Tages sollte man 3-4 mal ein halbes Glas Anolyt trinken. (Die Behandlung wie bei der Dysenterie (Amöbenruhr) durchführen).

Meistens vergeht die Krankheit nach 24 Stunden.

Hautverletzungen (z.B. nach dem Rasieren)

Einige Male die Haut mit einem mit Katholytbefeuchteten Wattestäbchen anfeuchten oder die Stelle mit Katholyt waschen (anstatt mit Kölnisch-Wasser, Gesichtswasser, Creme u.s.w.). Nach einigen Minuten die Prozedur wiederholen. Trocknen lassen. Wenn der Einschnitt nicht gross ist, sollte man eine Auflage mit Katholyt darauf legen und länger halten.

Die Haut heilt sehr schnell, ausserdem wird sie zarter.

Durchfall

Halbes Glas Anolytwasser trinken. Wenn der Durchfall nach einer Stunde nicht vorbei ist, sollte man noch ein halbes Glas Anolyt trinken.
Auf diese Weise kann man auch Durchfall bei Haustieren behandeln.

Die Schmerzen im Bauchbereich und der Durchfall vergehen gewöhnlich nach einer halben Stunde.

Dysenterie (Amöbenruhr)

Am ersten Tag sollte man nichts essen. An diesem Tag sollte man 3-4 mal ein Glas Anolyt trinken. Die empfohlene Konzentration liegt bei ca. 2- 2,5 pH.

In den meisten Fällen vergeht die Krankheit in 24 Stunden.

Schnitte, Stiche, Kratzwunden, Hautrisse

Die Wunde gut mit Anolyt auswaschen, warten, bis sie trocken wird. Dann Auflage mit Katholyt machen und verbinden. Danach bis zur völligen Heilung mit Katholyt anfeuchten. Es genügt, kleinere, saubere Kratzwunden einige Male mit Katholyt anzufeuchten.

Die Wunden heilen nach 1-2 Tagen.

Die grösseren Wunden heilen nach 3-4 Tagen.

Wunden, eitrige und postoperative

Die Wunden mit warmem Anolyt spülen und trocknen lassen. Nach 5-8 Minuten sollte man sie mit Katholyt anfeuchten und das 6-8 mal pro Tag wiederholen. Stattdessen kann man die Wunde auch verbinden und Katholyt auf den Verband geben. Wenn die Wunde eitert, sollte man sie mit Anolyt behandeln und danach die Behandlung mit Katholyt fortsetzen. Während der Behandlung sollte man sich bemühen, dass keine Infektion in die Wunden gelangt.

Die Wunden werden trocken, sauber, danach fangen sie an, schnell zu heilen. Alte tropische Wunden heilen langsamer. Die postoperativen Wunden heilen 30% schneller im Vergleich zu der Anwendung der traditionellen Methoden.

Ekzem, Flechte

Vor der Behandlung der beschädigten Stelle sollte man sie bedampfen. Die Temperatur soll so hoch werden, wie es noch erträglich ist, damit die Haut erweicht. Anstatt des Dampfes kann man auch einen heissen Umschlag machen. Später die betroffene Stelle mit erwärmtem Katholyt etwas angefeuchten und trocknen lassen.
Anstatt der Anfeuchtung kann man einen Umschlag 4-6 mal pro Tag auflegen.
Vor der Nachtruhe sollte man ein halbes Glas Anolyttrinken. Die Prozedur wird 4-5 Tage wiederholt.
Bei der EkzemBehandlung sollte man das Ekzem verursachenden Reizerreger finden und beseitigen (wie auch in den Fällen der Allergie).

Gewöhnlich heilt die beschädigte Stelle nach 3-4 Tagen. In einigen Fällen soll die Behandlungsdauer erhöht werden

Gebärmutterhals-Entzündung (Endocervicitis)

Das Anolyt und Katholyt auf 38-40 Grad erwärmen und vor der Nachtruhe folgende Prozeduren durchführen: zuerst das Anolyt einspritzen, nach einigen Minuten das lebendige Wasser (Katholyt). Das Katholyt sollte man einige Male mit Unterbrechung von 3-5 Minuten einspritzen.

Die Krankheit vergeht gewöhnlich nach einigen Wiederholungen.

Furunkel, Eiterbeulen

Die beschädigte Stelle mit heissem Wasser spülen, danach mit erwärmtem Anolyt desinfizieren und trocknen lassen. Danach 2 Tage Katholytumschläge 4-5 mal pro Tag machen. Vor der Nachtruhe sollte man ein halbes Glas Katholyt trinken. Ausserdem sollte man Erkältung vermeiden und den Organismus mit Vitaminen stärken. Man sollte abklären, ob man evtt. Zuckerkrank ist.

Die beschädigten Stellen heilen nach 2-3 Tagen

Fußgeruch

Zuerst sollte man die Füsse mit warmem Wasser und Seife waschen und abtrocknen. Danach mit Anolyt anfeuchten und abtrocknen. Nach 10-15 Minuten die Füsse mit Katholyt anfeuchten, auch abtrocknen. Die Prozedur 2-3 Tage wiederholen, danach regelmässig wenigstens einmal pro Woche wiederholen. Zusätzlich kann man die Schuhe und Socken desinfizieren.

Das unangenehme Fußgeruch verschwindet, nach und nach normalisiert sich die Haut.

Gallenblasenentzündung (Cholezystitis)

Das aktivierte Wasser 4 Tage 3 mal pro Tag 30 Minuten vor dem Essen auf folgende Weise trinken (halbes Glas): das erste Mal Anolytwasser vor dem Frühstück. Die übrigen Male das Katholytwasser. Das Wasser soll von stärkerer Konzentration( pH= 2-3 und 10,5-11) sein.

Die Bauchschmerzen, Herzschmerzen, auch die Schmerzen im Bereich des rechten Schulterblattes vergehen, der bittere Geschmack im Mund verschwindet, der Brechreiz vergeht.

Gelbsucht

3-4 Tage 4 mal pro Tag (vor dem Essen und vor dem Schlafen gehen) ein halbes Glas Katholyt trinken. Man sollte es 30 Minuten vor dem Essen trinken. Nach 4-5 Tagen sollte man zum Arzt gehen. Falls nötig, die Behandlung mit dem Katholyt-Wasser wiederholen.

Der Zustand verbessert sich, die Haut bekommt wieder natürliche Farbe, die Energie im Organsimus wird gesteigert.

Gesichtshygiene, sanfte Haut

Morgens und abends Gesicht, Hals und Hände nach dem Waschen 2-3 mal mit Unterbrechung von 1-2 Minuten mit Katholyt waschen (anfeuchten) und danach trocknen lassen. (Man empfiehlt es den Männern nach dem Rasieren anstatt des Kölnischwassers oder Rasierwassers, Katholyt zu gebrauchen.) Auf Faltenstellen Umschläge mit Katholyt legen und 15-20 Minuten wirken lassen.
Wenn die Haut trocken ist, muss man sie zuerst mit Anolyt waschen und danach die angegebenen Prozeduren durchführen.
Einige Male pro Woche kann man das Gesicht mit folgender Lösung säubern: 0,5 Esslöffel Salz, 0,5 Teelöffel Soda in halbem Liter Katholyt auflösen. Nach dieser Prozedur das Gesicht mit Katholyt abtrocknen.

Die Haut wird weicher, zarter, Pickel, Finnen, gereizte Stellen verschwinden. Bei regelmässigen Anwendungen verschwinden die Falten.

Grippe

Am ersten Tag der Erkrankung sollte man nichts essen d. h. keine Organismusenergie für die Verdauung aufwenden und die ganze Energie für den Kampf gegen die Grippeviren aufwenden. Mit erwärmten Anolyt 6-8 mal während 24 Stunden (auch öfter) Nase, Mund und Hals spülen. Einige Male pro Tag ein halbes Glas Katholyt trinken.

Gewöhnlich vergeht die Grippe nach 24 Stunden, bei einigen Menschen nach 48 Stunden. Grippefolgen verschwinden auch.

Haarausfall

Einmal pro Woche das Haar mit Seife und Shampoo waschen, abtrocknen, danach mit warmem Anolyt übergiessen. Nach 5-8 Minuten das Haar gut mit Katholyt waschen, es mit Fingerspitzen in die Kopfhaut einmassieren, danach trocknen lassen. Man kann diese Anwendung mehrmals am Tag wiederholen. Solchen Haarstärkungszyklus soll man 4-6 Wochen der Reihe nach wiederholen

Das Haar wird weich, stärker, die Schuppen verschwinden. Es hört auf, auszufallen. Im Laufe der Zeit beginnen neue Haare zu wachsen.

Haarpflege

Für die Haarpflege reicht es, das Haar einmal pro Woche mit Katholyt oder Shampoo waschen, danach gut mit Katholyt spülen und trocknen lassen.

 

Halserkältung

Halsumschlag mit warmem Katholyt machen. Vor dem Essen ein halbes Glas Katholyt trinken.

Spülen und gurgeln Sie mit Anolyt bei Rachen- und Mandelbeschwerden.

Die Schmerzen vergehen, Bewegungen bauen wieder auf.

Halsschmerzen

Wenn Halsschmerzen anfangen, sollte man den Schlund mit etwas erwärmtem Anolyt spülen. Die Spülungen je 0,5-1 Stunde wiederholen. Wenn Halsschmerzen in der Nacht anfangen, sollte man gleich aufstehen und Spülungen beginnen. Am Morgen fühlt man keine Schmerzen mehr.

 

Hämorrhoiden, Schrunden im After

Die Behandlung sollte man nach der Entleerung des Darmes beginnen. Zuerst werden die Schrunden mit warmem Wasser und Seife gewaschen, abgetrocknet und mit Anolyt angefeuchtet (desinfiziert).
Nach 5-10 Minuten die angegebenen Stellen mit lebendigem Wasser (Katholyt) anfeuchten oder Umschläge damit machen. Wenn die Umschläge zu trocknen beginnen, sollten sie gewechselt werden. Diese Prozedur von Anfang an bis zur nächsten Darmentleerung wiederholen. Die Prozeduren 4-5 Tage durchführen. Für die Nacht sollte man ein halbes Glas Katholyt trinken.

Die Blutung lässt nach, die Wunden heilen nach 3-4 Tagen.

Gelenkschmerzen in Armen und Beinen durch Ablagerungen an Gelenken

3-4 Tage 30 Minuten vor dem Essen ein halbes Glas Anolyt trinken. Die schmerzhaften Stellen mit Anolyt anfeuchten und einreiben. Für die Nacht kann man einen Umschlag mit Anolyt befestigen. Die Effektivität der Behandlung wird durch regelmäßige Gymnastik und Bewegungen der schmerzhaften Gelenke und die Massage erhöht.

Die Schmerzen vermindern sich,
der Schlaf verbessert sich,
der Blutdruck fällt.

Hautpflege, Haarpflege

Für die Hautpflege wendet man regelmässig Anolyt, pH=5,5 an. Man kann es leicht mit Hilfe der in der Bedienungsanleitung enthaltenen Tabelle herstellen. Nach der Reinigung mit Anolyt kann man sich mit Katholyt waschen.
Es ist noch besser, wenn der Mensch selbst heraus findet, welches Wasser für seine Haut am besten passt. Der regelmässige Gebrauch des aktivierten Wassers macht die Haut gesunder, zarter, die Falten verschwinden allmählich.
Verschiedene Ausschläge, Pickel, sollte man nur mit Anolyt - in diesen Fällen - in stärkerer Konzentration behandeln.

Spülen Sie Ihre Haare nach dem Waschen mit saurem Wasser statt mit chemischer Haarspülung. Die Haare werden weich.
Waschen Sie Ihr Gesicht mit saurem Wasser, so werden Hautunreinheiten (z.B. Akne und Mitesser) vermindert und die Haut desinfiziert, dunkle Hautflecken können sich aufhellen und die Haut wird weicher.

 

Impotenz

Da Katholyt ionisierend und stimulierend wirkt, empfiehlt man, regelmässig morgens und abends vor dem Schlafengehen ein halbes Glas Katholytwasser zu trinken. Zusätzlich kann man auch magnetische Stimulationen und andere Potenz steigernde Mittel benutzen. Vor dem Geschlechtsverkehr sollte man nicht an Misserfolg denken.

 

Ischias, Rheumatismus

Zwei Tage 3 mal pro Tag ungefähr eine halbe Stunde vor dem Essen ein dreiviertel Glas Katholyt trinken. Die schmerzhafte Stelle mit warmem Anolyt einreiben. Sich vor Erkältung, Feuchtigkeit hüten; besser Kniebeuge zu machen, statt sich zu bücken.

Die Schmerzen vergehen nach 24 Stunden, bei einigen Menschen schon nach 1-2 Stunden.

Kehlkopfentzündung (Laryngitis)

Die Behandlung wie bei Angina: Rachen mit erwärmtem Anolyt spülen. Man sollte sich bemühen, sich nicht zu erkälten, den Kehlkopf nicht durch langes und lautes Reden zu belasten, sollte keine starken alkoholischen Getränke verwenden, nicht rauchen.
Wenn die Krankheit akut wird, sollte man 2-3 Tage schweigen, warme, gut verdauliche, keine scharf gewürzte Nahrung zu sich nehmen. Nach den Spülungen mit Anolyt sollte man abschließend den Hals mit Katholyt spülen.

Die Krankheit vergeht langsam.
Prophylaktisch ist es nützlich, den Hals regelmässig nach dem Essen mit Anolyt zu spülen.

Faltenbildung: Vorbeugung, Korrektur

Siehe Gesichtshygiene, sanfte Haut

 

Leberentzündung (Hepatitis)

Der volle Behandlungszyklus beträgt 4 Tage. Am ersten Tag 4 mal (vor dem Essen und vor dem Schlafengehen) ein halbes Glas Anolyt trinken. Die folgenden 3 Tage in gleicher Weise Katholyt trinken.

Die Schmerzen vergehen, der Zustand bessert sich

Magengeschwür, Zwölffingerdarmgeschwür

4-5 Tage lang 1 Stunde vor dem Essen ein halbes Glas Katholyt trinken. Wenn der Säuregehalt gering ist oder gegen Null geht, sollte man beim Essen oder nach dem Essen ein drittel bis halbes Glas Anolyt trinken. Danach wird eine Wochenlange Pause gemacht. Selbst wenn keine Schmerzen zu spüren sind, sollte man den Behandlungsablauf wiederholen.
Wenn der Blutdruck normal ist und trotz des Gebrauchs von Katholytnicht steigt, darf man die Dosis erhöhen.
Während der Behandlung sollte man Diät halten, kein scharfe Nahrung essen, geräuchertes Fleisch, Rauchen, Stress vermeiden. Nach dem Essen nicht bücken oder auf andere Art und Weise Druck auf den Magen ausüben.

Schmerzen, Erbrechen vergehen (nach 1-3 Tagen), der Appetit wird angeregt, der Säuregehalt vermindert sich. Das Zwölf-Fingerdarmgeschwür heilt etwas langsamer.

Magenschleimhautentzündung

3 Tage lang 3 mal pro Tag vor dem Essen ein halbes Glas Katholyt trinken. Bei Bedarf kann man es längere Zeit trinken.

Der Säuregehalt vermindert sich, die Schmerzen vergehen, der Zustand verbessert sich aufgrund dessen.

Osteochondrose (Knochen- u. Gelenkdegeneration)

Man sollte abwechselnd, an einem Tag Anolyt trinken und am nächsten Tag 3 mal pro Tag eine Stunde vor dem Essen ein halbes Glas Katholyt trinken.
Auf der schmerzenden Stelle einen Umschlag mit Anolyt machen. Die Prozedur 10 Tage wiederholen.
Zusätzlich ist Wirbelsäulenmassage empfehlenswert. Wenn es eine Möglichkeit gibt, einige Minuten am Reck 'hängen'.

Die Schmerzen vergehen.

Sich vor Erkältungen, plötzlichen Bewegungen hüten, keine schweren Gegenstände heben.

Ohrentzündung (Otitis media)

Mit erwärmtem Anolyt sehr vorsichtig den Ohrkanal spülen und danach abtrocknen. Auf das schmerzende Ohr kann man einen Umschlag mit Anolyt legen.
Ergüße und Eiter mit Anolyt spülen. Wenn die Krankheit akut wird, sich an den Arzt wenden.

Erkältung meiden, die Nase nicht schneuzen, den Schnupfen heilen.

Periproktitis (Entzündung um After und Rektum)

Man sollte auf Körperpflege achten, Verstopfung, Durchfall meiden, rechtzeitig Hämorrhoiden behandeln.
Zur Behandlung nach dem Stuhlgang den After, Knoten, Einrisse mit warmem Wasser waschen, alles mit warmem Anolyt säubern, danach Klistier mit warmem Anolyt machen und 10-15 Minuten einwirken lassen.
Wenn grosse Mengen von Eiter, Ausfluss auftreten, sollte man das Klistier wiederholen. Danach alle Knoten und Einrisse mit Katholyt-Tampon behandeln. Beim letzten Durchgang kann man das Klistier mit warmem Katholyt füllen. Für die Nacht sollte man ein Glas Katholyt trinken.

Allmählich vergeht die Periproktitis. Die Behandlung dauert 4-5 Tage.

Pilzerkrankung (Nagelpilzkrankheit)

Vor der Behandlung sollte man die vom Pilzbefall betroffenen Stellen mit heissem Wasser und Seife waschen, abtrocknen, danach mit erwärmtem Anolyt anfeuchten und trocknen lassen. Später die ganze Zeit (5-8 mal pro Tag) nur mit Anolyt anfeuchten. Wenn man Zeit hat, kann man ein Fussbad machen: die Füsse in erwärmtes Anoyltwasser tun und 30 Minuten einwirken lassen. Die Socken, Strümpfe gut waschen und im Anolyt einweichen lassen. Ähnlich sollte man die Innenseite der Schuhe desinfizieren und ungefähr 20 Minuten in angegebenem Wasser halten. Es ist eine Anolytwasserkonzentration mit ungefähr 2 pH zu empfehlen.

Die Pilzkrankheit verschwindet nach 4-6 Tagen, bei einigen Menschen nach 8-10 Tagen. Die Nagelpilzkrankheit benötigt eine längere Behandlungszeit, bis neue gesunde Nägel wieder nachwachsen.

Polyarthritis

Ein vollständiger Behandlungszyklus beträgt 9 Tage. Die ersten drei Tage sollte man 4 mal pro Tag ein halbes Glas Anolyt (eine halbe Stunde vor dem Essen vor dem Schlafengehen) trinken. Am vierten Tag wird Pause gemacht. Am fünften Tag sollte man vor dem Nachtesssen ein halbes Glas Katholyt trinken. Am sechsten Tag wird Pause gemacht. Am siebten, achten und neunten Tag trinkt man das Anolyt wie an ersten drei Tagen. Falls erforderlich, kann man den Behandlungszyklus wiederholen.

Die Schmerzen in den Gelenken vergehen, das allgemeine Befinden verbessert sich. Falls die Krankheit verschleppt ist, muss man auf die schmerzhaften Stellen Umschläge mit Anolyt machen.

Salmonelleninfektion (Salmonellosis)

Zu vorbeugenden Zwecken nur gut gekochtes (gebratenes) Fleisch, Fisch essen, gut gekochte Milch trinken, veterinäre Kontrolle vom geschlachteten Rind durchführen.
Bei der Erkrankung den Magen mit etwas erwärmtem Anolyt spülen, am ersten Tag nichts essen und regelmäßig ein halbes Glas Anolyttrinken.
Man kann auch ein Klistier mit Anolyt machen. In solchen Fällen sollte die Konzentration ungefähr 2-2,5 pH sein.

Die Salmonellen sterben ab, die Krankheit vergeht nach 2-3 Tagen. Wenn diese Methode nicht hilft, muss man sich an den Arzt wenden.

Scheidenentzündung (Kolpitis)

Das Katholyt und Anolyt auf 38-40 Grad erwärmen und für die Nacht einspritzen: zuerst das Anolyt und nach 10- 15 Minuten das Katholyt. Das Katholyt kann man einige Male nacheinander mit kleiner Unterbrechung direkt einspritzen (Die Behandlung wie bei der Gebärmutterhals-Entzündung (Endocervicitis)).

Kolpitis vergeht nach 2-3 Tagen.

Schnupfen

Die Nase mit Anolyt spülen, indem man es in die Nasenlöcher einzieht, danach die Nase säubern. Kleinen Kindern es mit einer Pipette in die Nase eintropfen und die Nase säubern.

Gewöhnlich vergeht der Schnupfen nach 10-15 Minuten.

Schrunden an Fersen

Die Behandlung ist so wie beim Fußgeruch. Zusätzlich empfiehlt man, nach der Prozedur die Fersen und andere eingerissene Stellen mit Öl einzureiben und es einwirken zu lassen. Außerdem, bis die Haut weich ist, ist es nützlich, sie mit Bimstein einzureiben, damit die tote Haut schneller verschwindet.

Die Schrunden heilen nach 2-3 Tagen.

Schuppenflechte (Psoriasis)

Ein Behandlungszyklus beträgt 6 Tage. Vor der Behandlung sollte man sich mit Seife waschen. Auf den betroffenen Stellen warme Umschläge machen, damit die Schuppen weich werden. Danach sollte man die entsprechende Bereiche (Schuppen, Grinde) mit warmem Anolyt anfeuchten und nach 5-8 Minuten mit warmem Katholyt anfeuchten.
Die übrigen 6 Tage 5-8 mal pro Tag nur mit Katholyt anfeuchten. Man braucht kein Dampfbad und keine Behandlung mit Anolyt.
Ausserdem wird 150 Gramm Anolytvor dem Essen während der ersten 3 Behandlungstage und ein halbes Glas Katholyt während der übrigen 3 Tage getrunken.
Nach der ersten Behandlungswoche (nach erstem Zyklus) wird eine Wochenlange Pause gemacht und die Behandlung von Anfang an wie beschrieben wiederholt. Wieviel solche Zyklen man braucht, hängt von dem Organismus des Menschen, seiner Empfindlichkeit ab, und wie konsequent er sich an die Empfehlungen hält. Bei einigen Menschen fängt die Haut an, trocken zu werden. Die Haut juckt, platzt, schmerzt. In solchen Fällen muss man sie mit Anolyt anfeuchten, die Wirkung des Katholyt ist erweichen.

Nach 4-5 Behandlungstage werden die beschädigten Stellen sauber, an einigen Stellen wird die Haut sauber, rötlich. Allmählich verschwinden die Schuppen. Meistens reichen 3-4 Behandlungszyklen. Während der Behandlung sollte man nicht rauchen, keine Alkoholgetränke gebrauchen, scharfe Speisen, geräuchertes Fleisch und Streß meiden.

Schwellungen von Beinen und Händen

Man sollte 3 Tage lang 4 mal pro Tag ungefähr eine halbe Stunde vor dem Essen und für die Nacht das aktivierte Wasser auf solche Weise trinken: Am ersten Tag ein halbes Glas Anolyt trinken. Am zweiten Tag ein halbes - dreiviertel Glas Anolyttrinken. Am dritten Tag ein halbes Glas Katholyt trinken.

 

Talgdrüsenüberproduktion des Gesichts (Seborrhoe), Pickel

Morgens und abends sollte man das Gesicht nach dem Waschen mit heissem Wasser und Seife und Abtrocknen mit erwärmtem Anolyt anfeuchten. Bei der Gelegenheit kann man die Pickel auch öfter anfeuchten. Ähnlich werden auch jugendliche Pickel behandelt. Zusätzlich kann man halbes Glas Anolyttrinken.

Allmählich verschwinden Pickel und Finnen.

Sodbrennen

Vor dem Essen halbes Glas oder ein Glas Katholyt trinken. Wenn das nicht hilft, kann man es nach dem Essen trinken. Das Sodbrennen vergeht, wenn man eine halbe Stunde nach dem Essen etwas (unraffiniertes) Salz lutscht.

Das Katholyt vermindert den Säuregehalt, das Sodbrennen vergeht.

Mundschleimhautentzündung (Stomatitis)

Nach jedem Essen sollte man den Mund gut mit Anolyt, danach einige Male mit Katholyt spülen. Mit Katholyt kann man den Mund zusätzlich und zwischen den Mahlzeiten spülen. Es wird 2-3 Minuten langsam gespült. Das Wasser kann etwas erwärmt werden.

Die Wunden heilen schnell. Dies ist sehr vorteilhaft für die Anwendung in der Zahnmedizin.

Venenerweiterung

Die erweiterten und blutenden Stellen mit Anolyt spülen, trocknen lassen, danach einen Umschlag mit Katholyt darauflegen und ein halbes Glas Anolyt trinken. Nach 2-3 Stunden ein weiteres halbes Glas Katholyt trinken und das alle 4 Stunden 2-3 Tage oder länger wiederholen.

Die Krankheit vergeht allmählich.

Magen- und Darm-Funktionen verbessern

Bei Funktionsstörungen des Magens oder bei zu vielem Durcheinander Essen (z.B.Kartoffeln, Graupe, Brot mit Fleisch oder Fisch) ein halbes Glas Katholyt trinken. Wenn der Magen nach einer Stunde seine Funktion nicht aufnimmt, dann sollte man noch ein weiteres halbes Glas Katholyt trinken.

Der Magen nimmt seine Tätigkeit nach 20-30 Minuten wieder auf.

Wohlbefinden verbessern

Nase, Mund und Hals regelmässig 1-2 mal pro Tag mit Anolyt spülen, danach ein halbes Glas Katholyt trinken. Am besten macht man das am Morgen nach dem Essen und am Abend vor dem Schlafengehen.
Diese Prozedur ist auch beim Kontakt mit Kranken (Krankenpflege, Krankenhaus) ratsam, um die Übertragung von Mikroben und anderen Erregern zu vermeiden bzw. zu verringern. Auch bei Auftreten einer Seuche kann es angewandt werden. Zu Hause werden die Hände zusätzlich mit Anolyt gewaschen.

Der Mensch wird munter, erhöht die Energie, Arbeitsfähigkeit. Die Mikroben und Bakterien sterben ab.

Kreislauf verbessern

Wenn man genügend Katholyt hat, empfiehlt es sich, Bäder mit solchem Wasser oder Angüsse zu machen. Wenn man ein Perlwanne hat, ist es sehr nützlich, die Prozeduren mit Katholyt zu machen. Gleichzeitig verschwinden die jugendlichen Pickel, die Haut wird zarter, die Energie erhöht.

 

Verstopfung

Ein Glas Katholyt trinken.
Wenn man oft an Verstopfung leidet, sollte man nach der Ursache forschen. Bei älteren Menschen empfiehlt man, den Dickdarm mit Hilfe eines Klistiers laut den Empfehlungen von Semionov und Malovicko zu entleeren. Bei der Vorbereitung des Wassers für das Klistier kann man 4/5 Teil Anolytdazugeben (anstatt der Zitronensäure).

Die Verdauung und Durchgängigkeit werden besser.

Wundliegen, Liegewunde

Wunde Stelle vorsichtig spülen, mit erwärmtem Anolyt behandeln, trocknen lassen, danach mit erwärmtem Katholyt behandeln. Die Wunde verbinden und den Verband regelmässig mit Katholyt anfeuchten. Wenn man beim Verbinden wieder Eiter bemerkt, muss man Stelle mit Anolyt abwaschen und die Behandlung mit Katholyt fortsetzen. Man empfiehlt, Leinen-Bettücher zu verwenden oder auf der Leinsaat zu liegen, damit die Wunde 'atmen' kann.

Die Praxis zeigt, dass das Wundliegen bei solcher Behandlung schneller im Vergleich zu der Behandlung mit chemischen Arzneien heilt.

Wurmkrankheit (Helminthosis)

Am Morgen wird nach dem Stuhlgang mit einem Anolyt-Abführklistier behandelt. Nach einer Stunde ein weiteres Klistier mit Katholyt geben. Später sollte man jede halbe Stunde den ganzen Tag über ein halbes Glas Anolyts trinken. Die nächsten 24 Stunden auf gleiche Weise Katholyt zur Wiederherstellung der dsGesundheit und Energie trinken. Wenn die Krankheit nach 48 Stunden nicht vergeht, sollte man den Zyklus wiederholen.

In ersten 24 Stunden kann der Zustand nicht besonders gut sein. Er verbessert sich nach der Anwendung des Katholyt.

Zähneputzen, Mundprophylaxe

Spülen Sie den Mund vor dem Zähneputzen mit saurem Wasser und geben es in die Munddusche. Es desinfiziert und schützt so Zahnfleisch und Zähne.
Die Zähne mit belebtem Wasser putzen. Wenn die Zähne gesund sind, sollte man sie mit Katholyt als Zahnpasta putzen.
Für Desinfektionszwecke nach Putzen den Mund mit Anolyt spülen. Die letzte Spülung mit Katholyt durchführen.
Bei Zahnfleischbluten sollte man nach jedem Putzen und jedem Essen lange mit Anolyt spülen (3-4 Male je 1-2 Minuten). Das letzte Mal mit Katholyt.

Die Blutung des Zahnfleisches wird vermindert, allmählich verschwinden die Zahnsteine.

Zahnfleischbluten (Parodontose)

Behandlung wie bei den Zahnschmerzen oder wie bei Empfehlung betreff. des Zähneputzen, Mundprophylaxe. In solchen Fällen den Mund nicht kürzer als 10 Minuten spülen.

Die Blutung verringert sich und hört auf, Zahnstein wird entfernt. Das letzte Mal mit Anolyt spülen.

Zahnfleischentzündung

Da Bakterien und Viren, falsch plombierte Zähne, auch Zahnbelag diese Krankheit verursachen, sollte man zuerst die Ursachen beseitigen: Hygieneforderungen einhalten, Zähne putzen und nach jedem Essen einige Male 1-2 Minuten Mund mit Anolyt spülen, Mundhöhle und Zahnfleisch desinfizieren. Es ist nützlich, regelmässig das Zahnfleisch zu massieren.

Die Blutung des Zahnfleisches vermindert sich, Zahnbelag und Zahnsteine werden reduziert.

Zahnschmerzen

10-20 Minuten den Mund mit erwärmtem Anolyt spülen. Die Prozedur kann man wiederholen.

Die Schmerzen vergehen.

Zuckerkrankheit (Diabetes)

Ständig vor dem Essen ein halbes Glas Katholyt trinken. Zusätzlich empfiehlt sich, die Bauchspeicheldrüse zu massieren und sich selbst den Gedanken einzugeben, dass die Bauchspeicheldrüse gut Insulin produziert.

Der Zustand verbessert sich bemerkbar.

 

Disclaimer: Die Beschreibung der Funktion von Selbstbau-H2-Wasserionisierern und der durch sie herstellbaren Produkte (Wasserstoffgas H2, saures Anolyt und basisches Katholyt) werden nur zu wissenschaftlichen Forschungszwecken als unverbindliche Information veröffentlicht.
Für die Richtigkeit oder eine ausreichende Information zur Anwendung für Desinfektion, Haushalt, Landwirtschaft, Industrie oder für Hygiene, Wellness, Prophylaxe oder Krankheiten bei Pflanzen, Tieren oder Menschen kann keine Verantwortung übernommen werden.
In Deutschland sind Anolyt und Katholyt als Produkte von Wasserionisierung keine zugelassenen Medikamente bzw. Arzneimittel im Sinne des AMG. Sie können daher aus rechtlichen Gründen lediglich für eigenverantwortete Selbstexperimente verwendet werden. Im Falle der Selbstherstellung ist ausschließlich der Benutzer verantwortlich. Ebenso bleibt der Anwendungsbereich jedem selbst überlassen. Heilungsversprechen werden ausdrücklich nicht gegeben.
Diese Hinweise können und sollen keine ärztliche Diagnose oder Behandlung ersetzen, die bei entsprechenden Krankheiten in Anspruch genommen werden sollen. Verantwortung für die Anwendung oder Nichtanwendung des Inhaltes trägt jeder Nutzer selbst.


© by Gerd Gutemann

Das Kopieren und Weitergeben dieser Informationen ist für private, nicht-kommerzielle und nicht-gewerbliche Zwecke unter Quellenangabe (www.vitaswing.de/gesund/ph-milieu/index.htm) erlaubt

Zurück zur Themaübersicht pH-Milieu |  Selbstbau-H2-Wasserionisierer